Zurück zur Übersicht

Echtes Künstler-Atelier mit idealen Lichtverhältnissen in den Reinbeckhallen - Nordausrichtung 12459 Berlin

  • Next Estate IDTL946
  • ObjekttypAtelier
  • Postleitzahl12459
  • BezirkBerlin
  • Fläche200 m²
  • Kaufpreis1.300.000 €
  • AußenprovisionProvisionsfrei für den Käufer!
Vollständiges Exposé anfordern
Vielen Dank. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.
Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Ihr Name
Please provide a valid email.

* Pflichtfeld

Anfrage senden

Beschreibung

Echtes Künstler-Atelier mit idealen Lichtverhältnissen in der Reinbeckhalle - Nordausrichtung Willkommen in der Reinbeckhalle - das über die Stadtgrenzen bekannte Künstlerquartier in Spreelage bietet viel Freiraum für Kreativität. Die größte der vier ehemaligen Industriehallen gliedert sich in insgesamt vier Hallenschiffe mit jeweils eigenem Dachfachwerk aus Stahl mit durchlaufenden Oberlichtbändern. Die ursprüngliche Kubatur und der Industriecharme der historischen Baukörper wurden bei der Sanierung und Konzipierung der Kunststätte nicht verändert. So überzeugt die Außenfassade durch ihr historisches Mauerwerk wohingegen Oberlichtbänder, Fensterflächen und Haustechnik erneuert wurden. Das nördliche und südliche Hallenschiff wurde in einzelne, von außen autark begehbare Einheiten aufgeteilt. Das hier angebotene Atelier befindet sich auf der Nordseite und bietet somit ideales indirektes Tageslicht. Das Oberlichtband, der weite Treppenausschnitt und die Möglichkeit der Verschattung durch außenliegenden Sonnenschutz und nachrüstbaren innenliegenden Sonnenschutz bieten hier Spielraum die Belichtung den Nutzungsbedürfnissen des jeweiligen Künstlers anzupassen. Die im Atelier im Erdgeschoss installierte künstliche Beleuchtung wurde professionell berechnet und installiert um möglichst gleichmäßige und einheitliche Lichtverhältnisse bei Dunkelheit zu schaffen. Insgesamt verteilen sich die ca. 200 m² auf drei Ebenen: Das im Erdgeschoss gelegene Atelier ist durch eine 3,24 hohe und 2,90 breite, in die Glasfassade eingelassene Flügeltüre erschlossen. Anlieferungen von Materialien und das Abtransportieren großformatiger Arbeiten ist hier problemlos möglich. Zwei Starkstromanschlüsse, faserbewehrter Estrich und der im hinteren Bereich des Ateliers angesiedelte Lagerraum mit Waschbecken bieten hervorragende Arbeitsvoraussetzungen. Derzeit steht ein Keramikbrennofen im Atelier, der bei Bedarf übernommen werden könnte. Über die robuste Stahltreppe gelangt man zunächst auf die Zwischenebene mit Arbeitszimmer und Badezimmer. Das Bad ist mit Fliesen ausgelegt und verfügt neben Dusche, Waschbecken und Toilette auch über Anschlüsse für Waschmaschine und Trockner. Die Treppe führt weiter auf die Galerieebene. Die enorme Raumhöhe sowie die Oberlichtbänder und große Fensterfläche nach Norden schaffen auch hier ideale Lichtverhältnisse. Der vorgelagerte schmale Wintergarten wurde aus Brandschutzgründen konzipiert. Von der Galerieebene aus ist der Schlaf- und Küchenbereich erschlossen. Auf der Zwischeneben und der Galerieebene wurde widerstandsfähiges Parkett (15 mm Eichendielen, massiv) verlegt. Das Atelier wird mittels Gaswertbrenntherme und Fußbodenheizung beheizt.

Mehr

Zuklappen

KünstlerAtelier in historischer Industriehalle

ca. 200 m² auf drei Ebenen

Projektierung 2016/2017

Nordausrichtung: ideale Lichtverhältnisse

Oberlichtbänder mit außenliegender Verschattung

Komplett verglaste Nordfassade

Fensterfassadenkonstruktion aus pulverbeschichtetem Aluminium

Industrieestrich im Erdgeschoss

Parkett auf der Galerie und Zwischenebene

Zwei Starkstromanschlüsse im Atelier

Lager mit Gasbrennwerttherme

Fußbodenheizung im gesamten Objekt

Große Doppelflügeltüre mit direktem Zugang zur Einheit

Badezimmer mit Dusche, Waschbecken, Toilette und Waschmaschinenanschluss

Küchenzeile mit Einbaugeräten

Historisch erhaltene Klinkerfassade

Unmittelbare Spreelage in Oberschöneweide

Lage

Zwischen Spree und Wuhlheide mischten sich ab 1890 im Ortsteil Schöneweide Wohn- und Industriebebauung. Die Reinbeckhalle befindet sich als Teil des ehemaligen AEG/KWO Geländes inmitten des historischen Industriegürtels von Oberschöneweide. Das Gelände ist nur wenige Meter vom Spreeufer entfernt. Die Wuhlheide, ein beliebtes Naherholungsgebiet ist in nur wenigen Minuten erreicht. Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Supermärkte, Bäcker und Drogeriemärkte sowie Restaurants finden Sie vielfach in unmittelbarer Nähe. Weiterhin ist die Hochschule für Technik und Wirtschaft in direkter Nachbarschaft angesiedelt. In den letzten Jahren hat Oberschöneweide einen unvergleichlichen Aufschwung erlebt, was vor allem dem Zusammenspiel auf Kunst und Kultur, Bildung und erschwinglichem Wohnraum geschuldet ist. Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist sehr gut: Die nahegelegene Tram-Station bringt Sie ohne Umsteigen an relevante Knotenpunkte von Berlin, z.B. das Ostkreuz. Die S-Bahn Station Schöneweide ist ebenfalls in wenigen Minuten erreichbar.